Führung im Pommerschen Landesmuseum

Führungen und Exkursionen

Caspar David Friedrich ist der berühmteste Sohn Greifswalds. Er wurde am 5. September 1774 als Sohn eines Seifensieders und Kerzenmachers in Greifswald geboren. Bis zu seinem zwanzigsten Lebensjahr lebte er in Greifswald und kehrte immer wieder hierher zurück. Seiner Heimatlandschaft blieb er zeitlebens verbunden. Bis heute gibt es in Greifswald eine Reihe authentischer Orte, die mit seinen Lebensstationen verbunden sind.

Verschiedene Greifswalder Einrichtungen bieten unterschiedliche Führungen zu Caspar David Friedrich an, die einen spannenden Einblick in Friedrichs Zeit und sein Wirken in der Stadt ermöglichen.

 

Caspar-David-Friedrich-Zentrum

Auf Friedrichs Spuren in Greifswald (mit dem Fahrrad)

Die Führung mit (eigenem) Fahrrad umfasst alle Stationen des Caspar-David-Friedrich-Bildweges und reicht vom Geburtsort, dem heutigen Caspar-David-Friedrich-Zentrum, über den Marktplatz, den Greifswalder Hafen und das Fischerdorf Wieck. Die Rundfahrt endet an der Klosterruine Eldena, einem der wichtigsten Motive im Werk des Malers.

Für eine Fahrradausleihe können Kontakte in Greifswald vermittelt werden.

Auf Friedrichs Spuren in Greifswald – Altstadt

Der Rundgang führt durch die Altstadt Greifswalds und beginnt dort, wo Caspar David Friedrich geboren wurde, – am Caspar-David-Friedrich-Zentrum. Der Weg verbindet beispielsweise den Dom St. Nikolai und das Universitätshauptgebäude, zwei Lebensstationen des Malers. Darüber hinaus gibt es in Greifswalds Innenstadt viele Motive zu entdecken, die in Zeichnungen und Gemälden Friedrichs wiederzufinden sind. Dazu gehören die Pfarrkirche St. Jacobi, der Stadthafen und der Marktplatz.

Caspar David Friedrich – eine zeichnerische Spurensuche

Wir begeben uns auf die Suche nach Motiven Caspar David Friedrichs in der Altstadt Greifswalds. Dazu nehmen Sie den Zeichenstift zur Hand und versuchen einen Blickwinkel Friedrichs einzufangen, sei es nun die an der Jakobikirche, an der Bleiche oder am Greifswalder Stadthafen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Material wird gestellt. Sitzkissen und Campingstühle bitte mitbringen.

Caspar David Friedrich – vom Geburtsort zu den Gemälden

Der Rundgang führt zunächst durch das Caspar-David-Friedrich-Zentrum, dem Geburtsort des Malers, anschließend auf zwei Stationen des Caspar-David-Friedrich-Bildweges, dem Dom St. Nikolai und dem Greifswalder Marktplatz, um danach vor den Originalen des Malers im Pommerschen Landesmuseum den krönenden Abschluss zu finden.

Friedrichs Hochzeitsreise und die Folgen

Friedrichs Hochzeitsreise im Jahre 1818 führte ihn nach Greifswald und auf die Insel Rügen. Während seines Aufenthaltes in Greifswald entstand das bekannte Aquarell vom Marktplatz, auf dem seine Familienmitglieder zu sehen sind. Zeichnungen und Ölbilder zeigen ab dieser Zeit nun auch vermehrt das Motiv der weiblichen Rückenfigur. Die Führung beginnt vor dem Caspar-David-Friedrich-Zentrum und führt über den Wall und den Greifswalder Stadthafen zum Marktplatz.

Führung im Caspar-David-Friedrich-Zentrum

Die Führung durch das Caspar-David-Friedrich-Zentrum, dem Geburtsort Friedrichs, gibt einen Überblick zum Leben und Wirken des weltberühmten Malers. Die Familiengeschichte und die Geschichte des Handwerks der Seifensiederei und Kerzengießerei, welches Friedrichs Vater ausübte, wird in authentischen Räumen vorgestellt. Die Caspar-David-Friedrich-Galerie zeigt darüber hinaus Arbeiten zeitgenössischer Künstler, die sich mit den Themen der Romantik auseinandersetzen.

Die Führung ist kombinierbar mit dem Gießen einer Kerze oder einer Seife bzw. mit einem Quiz für Schüler 1.-8. Klasse. Für eine Kerze kommen p. P. 0,50 Euro, für eine Seife p. P. 1,50 Euro an Kosten dazu.

Führung im Caspar-David-Friedrich-Zentrum – Rügenreisen

Die Führung durch das Caspar-David-Friedrich-Zentrum widmet sich den Rügenaufenthalten Caspar David Friedrichs. Wer inspirierte ihn, die Insel zeichnerisch zu entdecken? Welche Routen bereiste er? Welche Motive waren ihm wichtig? Welche Bilder sind auf Basis seiner Rügenzeichnungen entstanden?

Vom Hafen zur Klosterruine

Der Rundgang erfolgt per Fahrrad auf den Spuren Caspar David Friedrichs entlang des Bildweges vom Caspar-David-Friedrich-Zentrum zum Greifswalder Hafen, weiter auf dem Treidelpfad nach Wieck bis zur Klosterruine Eldena ein. Auf dem Weg finden sich verschiedene Motive, die Friedrich in seinem Gemälden verarbeitete, von zahlreichen Schiffsstudien, über den Blick auf Greifswald vom Ryck aus bis hin zu den vielfältigen Ansichten eines der Hauptmotive Friedrichs, der Klosterruine Eldena.

Für eine Fahrradausleihe können die Kontakte in Greifswald vermittelt werden.

 

Anmeldungen unter:
Caspar-David-Friedrich-Zentrum
Lange Straße 57
Telefon/Telefax: 03834 884568
E-mail: zentrum@caspar-david-friedrich-gesellschaft.de

 

 

Pommersches Landesmuseum

Caspar David Friedrich, Vincent van Gogh & Co.

Erfahren Sie Interessantes über große Meister, handwerkliche Raffinessen und hinreißende Motive. Wir verraten Ihnen, warum bei Caspar David Friedrich die Hunde sechs Ohren haben, wie Max Liebermann Sonnenflecke malte und wer van Gogh nach Pommern holte.

Die Geburt der Romantik

Erleben Sie die Originale von Caspar David Friedrich in seiner Geburtsstadt und treffen seine Malerfreunde Runge, Carus und Dahl. Und am Schluss wissen Sie auch, warum bei uns die Ruine Eldena nicht in Greifswald, sondern im Riesengebirge steht …

 

Anmeldung unter:
Pommersches Landesmuseum
Rakower Str. 9
Telefon: 03834 83120
Telefax: 03834 831211
E-Mail: info@pommersches-landesmuseum.de

 

 

Greifswald-Information

Thematische Stadtführung

Auf den Spuren Caspar David Friedrichs sehen Sie den Dom St. Nicolai, den Marktplatz, die Universität, den Nachbau des Geburtshauses mit der Seifensiederei und Kerzenmacherei Friedrichs. Sie besuchen Stätten, die mit dem Werden und Wirken Caspar David Friedrichs sowie mit dem Leben und Handwerk seiner Familie eng verbunden sind.

 

Anmeldung unter:
Greifswald-Information
Rathaus Am Markt
Telefon: 03834 85361381
E-Mail: stadtfuehrung@greifswald-tourismus.de